LED-Licht – gut oder schlecht für die kleinen Baby-Augen?

LED-Leuchten und Babys - keine Panik!

Einige unserer Kunden, die gerade Eltern geworden sind, fragen uns immer wieder, ob das LED-Licht schädlich für die Augen Ihrer Kinder sei. Oftmals stehen die Lichtquellen in unmittelbarer Nähe als Leselampe direkt am Bett oder die LED-Stehleuchte in der Nähe des Sofas, kurz überall, wo man sich mit dem Baby eben aufhält, strahlt irgendwo ein LED-Lichtlein.

Die häufigsten Fragen in diesem Zusammenhang sind, was passiert, wenn mein Kind zu lange ins LED-Licht schaut? Kurz: Nichts. Denn wie bei uns Erwachsenen ist das Auge lediglich kurzfristig irritiert und gewöhnt sich schnell wieder an die Umgebungshelligkeit, wenn das Auge den Lichtpegel verlässt.

Wir können Sie als Eltern und Nutzer von "normalen" LED-Leuchten beruhigen, denn nur starke Lichtquellen sind für die Augen Ihrer Liebsten gefährlich und langfristig schädlich. Zum Glück müssen aus diesem Grund eben jene Lichtquellen mit einem Warnhinweis versehen werden. Hierzu zählen bspw. Starke Taschenlampen, Laserpointer oder Industrieleuchten.

LED-Lampen und Babys

Also unser gutgemeinter Rat

  • Rennen Sie nachts nicht zwingend mit einer Taschenlampe durch den Wald!
  • Pointern Sie Ihr Baby nicht mit einem Laserpointer und lassen Sie Ihr Baby auch nicht damit spielen!
  • Es lässt sich sicherlich vermeiden mit Ihrem Baby an und in Industrieanlagen spazieren zu gehen, wir empfehlen Parks und Spielplätze – tagsüber.
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Bitte ausfüllen
Klicken Sie in das Kästchen
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
Absenden
Ladegrafik
Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank!
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich direkt an support@lampen-led-shop.de
Fenster schließen
Ladekreisel