Lichtbiologie – Farbtemberatur und Stimmung

DJM eCommerce

Lernen Sie Licht besser kennen & was KELVIN bedeutet

Zentrale Körperfunktionen werden durch das Licht gesteuert. Das Schlafhormon Melatonin wird in der Zirbeldrüse gebildet und ist wichtig für den gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus. Unsere sogenannte „Innere Uhr“ hängt ab vom gesunden Umgang mit dem Licht. Neben der Lichtstärke beeinflusst auch die Lichtfarbe den Rhythmus des Körpers. Vor allem in den Morgen- und Mittagsstunden enthält das volle Spektrum des natürlichen Lichts hohe Blauanteile. Dieses blaue Licht ist besonders wirksam auf den Körper und wirkt stark belebend.

 

Die Farbtemperatur einer LED wird in Kelvin gemessen

Gutes Licht ist wichtig für Wohlbefinden und Stimmung. Gerade in der dunklen Herbst- und Winterzeit, in der weniger Außenaktivitäten möglich sind bzw. das Tageslicht eine andere Qualität hat wie im Sommer, ist angenehmes biowirksames Licht in der Wohnung wichtig.
Die Farbtemperatur oder die Stimmung einer LED Lampe wird in Kelvin angegeben. Mit dem Wort „Farbtemperatur“ sind nicht die bunten Farben gemeint, sondern wirklich die Anmutung des Lichts. Je höhe die Kelvin-Zahl ist, desto näher kommt die Lichtqualität an das Tageslicht heran.

farbtemperatur was ist kelvin skala

Abdeckung alle dieser Farbstimmungen durch LED

Wärmere Lichtfarben – die gemütlichen heimeligen Varianten – liegen bei 2000 bis 3300 Kelvin. Die Eignung ist für Schlaf- und Wohnräume gegeben. Neutrale Lichtfarben – liegen zwischen 3300 bis ca. 5300 Kelvin. Im Office-Bereich findet dieses Licht die optimale Nutzung. Licht mit höheren Kelvinzahlen (über 5300) sind tageslichtweiße Leuchten. Die beste Einsatzmöglichkeit ist in Fabrikhallen, als Beleuchtung von Shops gedacht.

 

Lichtqualitäten in der Übersicht

 

Tabelle kelvin-skala

 

LED Leuchten mit Dimmer – zu den dimmbaren Leuchten

Mit einem Dimmer kann eine LED Leuchte auf verschiedene Gegebenheiten angepasst werden. Beim Arbeiten oder beim Lesen ist ein helleres Licht – ähnlich dem Tageslicht – die ideale Variante.  Wer auf dem Sofa liegen oder sich beim gemütlichen Zusammensein im Wohnbereich aufhalten möchte, sollte das Licht auf eine wärmere Stufe dimmen. Pauschal lässt sich nicht entscheiden, welche Lichtqualität am besten geeignet ist. Mit etwas Erfahrung und einem guten Gespür für das Empfinden des eigenen Körpers ist das Einstellen aber ganz leicht.

Moderne Dimmbare Leuchten

Farbtemperatur von LED ändern mit Filtern

Viele Farbtemperaturen gibt es bereits zu kaufen. Dennoch mag es in dem einen oder anderen Fall der Mühe wert sein, die Temperatur der LED mit einem Konversionsfilter abzuändern. Durch einen Filter wird am Licht ein  Teil des vorhandenen Farbspektrums weggenommen. Mit dem Überziehen einer Folie neutralisiert sich ein Teil des Spektrums. Ob genau der richtige Wunschton erreicht werden kann, muss getestet werden.

Wie werden die Räume einer Wohnung gezielt ausgeleuchtet?

Verschiedene Faktoren bestimmen das Ausleuchten von Räumen. Es muss zum einen beachtet werden, wie viele natürliche Lichtquellen, z.B. große oder kleine Fenster vorhanden sind. Zum anderen geht es darum, welches und wie viel Kunstlicht eingesetzt werden soll.
Entscheidend ist auch die Ausstattung des Raumes. Welche Möbel sollen auf welchem Platz stehen? Gibt es Bilder an den Wänden oder bleibt es eher neutral? Wie ist die Wandfarbe oder Tapete? Gibt es Möbelstücke, die ein Eigenlicht haben, z.B. Vitrinen, Aquarien oder Bücherregale. Ist es ein Wohnraum oder ein Arbeitszimmer? Geht es eher um Gemütlichkeit oder um die Förderung der Konzentration?  Anhaltspunkte bietet die oben beschriebene Tabelle. Ansonsten ist viel ausgerichtet am eigenen Körperempfinden. Eventuell auch an der Möglichkeit oft nach draußen zu gehen.

 

zu den dimmbaren Leuchten