Ein Haus kaufen – Tipps und Checkliste für den Hauskauf

Der Kauf eines Hauses...

...ist für die meisten Menschen die größte und in der Regel eine einmalige Investition im Leben. Den Kauf eines Hauses solltest Du daher wohlüberlegt durchführen. Wenn Du weißt, wie viel Platz Du benötigst und wie viel Du für Dein Traumhaus ausgeben kannst, beginnt die Suche und Auswahl. Die Lage der Immobilie, der Zustand sowie die Ausstattung sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Hauses.

Die Lage des Hauses

Die Lage des Hauses ist ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf. Unterschieden wird dabei zwischen der Mikro- und Makrolage. Die Makrolage ist ein größerer Bereich zum Beispiel der Stadtteil oder die Region in der sich die Immobilie befindet. Die Infrastruktur rund um die Immobilie, also die Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten, Ärzte und Freizeitmöglichkeiten sowie die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr werden als Mikrolage bezeichnet. Wenn Du für Dich und Deine Familie ein Haus suchst, solltest Du einmal mit der gesamten Familie die nähere Umgebung der Wunschimmobilie in Augenschein nehmen. Gibt es Spielplätze, welche Freizeitangebote sind in Nähe - vielleicht ein Freibad, ein Hallenbad, Kinos und so weiter. Bei Immobilien in einer Stadtlage sind viele öffentliche Einrichtungen und Freizeitmöglichkeiten fußläufig erreichbar. Bei einer Randlage solltest Du auf eine gute Verkehrsanbindung achten.

Ein Haus kaufen - Tipps und Checkliste für den Hauskauf
Ein Haus kaufen - Tipps und Checkliste für den Hauskauf

Zustand des Hauses und Ausstattung

Natürlich solltest Du das Haus Deiner Wahl mindestens einmal in Ruhe besichtigen und dabei den Zustand und die Ausstattung prüfen. Wie ist der Gesamtzustand des Hauses? Welchen Eindruck macht es von außen? Sind Haus und Garten gepflegt? Wie wird das Haus beheizt und wie alt ist die Heizungsanlage? Hat das Haus die Aufteilung, die Du Dir vorstellst? Wenn dies nicht der Fall ist, kannst Du dann gegebenenfalls Änderungen entsprechend Deinen Wünschen vornehmen? Wäre beispielsweise genügend Platz vorhanden, um einen Wintergarten anzubauen oder einen Pool im Garten zu errichten? Was würden Umbauten in etwa kosten?

Es ist empfehlenswert, wenn die Immobilie in die engere Wahl gekommen ist, bei einer zweiten Besichtigung einen Bausachverständigen mitzunehmen. Der kostet zwar etwas Geld, kann Dich jedoch vor möglichen Folgekosten wegen Baumängeln bewahren. Nur ein Fachmann kann einschätzen, ob das Haus wirklich in Ordnung ist oder ob ein mehr oder minder hoher Investitionsbedarf besteht. Beispielsweise für neue Elektroinstallation oder Wasserleitungen. Nicht zuletzt solltest Du den Energieausweis prüfen. Dieser muss vom Eigentümer vorgelegt werden. Dabei muss zwischen Häusern, die vor und nach 1978 gebaut wurden, unterschieden werden. So benötigt beispielsweise im Haus, das nach 1978 gebaut wurde einen sogenannten Verbrauchsausweis. Grundlage für diesen Ausweis sind die Verbrauchsangaben der letzten 3 Jahre. Nicht zuletzt solltest Du versuchen, in Erfahrung zu bringen, warum das Haus verkauft werden soll. Frag einfach mal. Das kostet nichts, kann aber sehr aufschlussreich sein.

Checkliste für den Kauf eines Hauses

Wenn Du ein Haus besichtigst, solltest Du Dir vorher eine kleine Checkliste erstellen. Die Checkliste nimmst Du mit zur Besichtigung. Sie hilft Dir, keine wichtigen Fragen zu vergessen oder kritische Punkte zu übersehen. Die wichtigsten Punkte für eine solche Checkliste sind:

  • Wie sind die Mikro- und Makrolage der Immobilie?
  • Wie ist die Verkehrsanbindung?
  • Wie ist der allgemeine Zustand des Hauses?
  • Hat das Haus die Raumaufteilung, die Du Dir vorstellst?
  • Sind Sanierungs- / Modernisierungsarbeiten erforderlich?
  • Wurden Umbauarbeiten durchgeführt, wenn ja, wurden diese genehmigt?
  • In welchem Zustand befinden sich Dach, Fenster, Elektrik, Wasserleitungen etc.?
  • Wie wird das Haus beheizt, wie alt ist die Heizungsanlage?
  • Keller, Dachstuhl, Wände hinter Möbeln auf Feuchtigkeit und Schimmel prüfen
  • Gibt es behördliche Auflagen für einen Umbau?
  • Gibt es Denkmalschutzauflagen?
  • Warum soll das Haus verkauft werden?
  • Nutze die Gelegenheit und setze im neuen Haus auf LED-Leuchten, um hohe Energieskosten zu sparen!
Beleuchtung für Wohnungs- und Hauseigentümer
Fenster schließen
Ladekreisel